Pützgasse 31a - 53945 Blankenheim-Mülheim

Kleine Flächen pflastern

Neben großen Flächen, wie z.B. Parkplätze, Einfahrten zur Garage oder Abstellflächen werden von uns ab und an auch kleine Flächen wie hier gemacht.

Pflasterarbeiten kleine Flächen

Bei diesem kleinen Auftrag mußte an einem Hauseingangsbereich eine kleine Fläche nachträglich mit Kopfsteinpflaster belegt werden, hier wurde vorher ein schöner Bambus entfernt.

Bambus ausgraben
Bambus ausgraben

und an dessen Stelle ein Bereich mit Kopfsteinpflaster belegt, dieser Bereich dient dem Hausbesitzer als Stellplatz für Motorrad und als Platz zum aufstellen von 2 Stühlen und 1 kleinen Bistrotisch.

Wie Pflastern ?

Zuerst haben wir den alten Belag ( Kies ) entfernt und den Pflasterbereich gute 60 cm ( Baustelle in Bonn – daher Frosttiefe ca. 60 cm ) ausgehoben und mit einer ca. 50 cm dicken Schicht aus Lava aufgefüllt und in mehreren Schritten per Handstampfer ( Hier Handstampfer Kaufratgeber – eine Rüttelplatten direkt am alten Gebäude zu nutzen kann Probleme bringen… ) entsprechend verdichtet.

Auf den verdichteten Unterbau/Untergrund haben wir eine ca. 4 cm dicke Mischung aus Sand und Zement ( Trocken ! ) zu 1:6 aufgetragen und die Kopfsteinpflaster entsprechend Stein auf Stein eingebaut, die rechte seitliche Einfassung wurde direkt in Stampfbeton gesetzt und entsprechend dem Gefälle des Grundstücke verlegt.

Pflastern mit Kopfsteinpflaster
Pflastern mit Kopfsteinpflaster

Nach dem setzen der Pflastersteine werden diese gewässert, damit der Stampfbeton unter dem Pflaster „anzieht“ und die komplette Fläche ( nach gut 2-3 Tage je nach Witterung ) mit entsprechendem Fugmaterial ( je nach Wunsch des Bauherren ) verfugt.

Das ganze sieht dann so aus:

Motorrad Scrambler Naked Bike BMW auf Pflasterfläche
Motorrad Scrambler Naked Bike BMW auf Pflasterfläche