Reitplatzbau

+ posts

Telefon: 02449/919581
Fax: 02449/919586

Ralf Udelhofen

E-Mail: gmbh.Udelhofen@t-online.de

Ja, es ist möglich, das ein Reitplatz im ganzen Jahr und sogar im Winter bereitbar – nutzbar ist. Hier kommt es aber auf den Nutzen-Aufwand an.

Reitplatzbau. Was kostet ein Reitplatz zu bauen?

Es gibt verschiedene Arten wie ein solcher Reitplatz gebaut werden kann. Sinnvoll wäre mit einem professionellem Unterbau aus Drainageplatten, welche auf passendem tragendem Unterbau verlegt werden.

Reitplatz Aufbau. So geht es.

Der Bau eines Reitplatzes kann wie folgt gemacht werden. Natürlich spielt die Lage und die größe des Reitplatzes, sowie die Vorgaben und Vorstellungen des Auftraggebers eine große Rolle.

Tragschicht beim Reitplatz

Bei einen Außenplatz sollte der Reitplatz auf einer Schicht von Schotter (Schotterschicht) gebaucht werden. Bei Außenplätzen kann der Reitplatz auf einer Schottertragschicht basieren. Per Radlader/Lader wird die Tragschicht aus groben Material auf dem Platz verteilt und entsprechend verdichtet.

Trennschicht beim Reitplatz

Auf die Tragschicht wird die Trennsicht verbaut. Als Material kann hier Brechsand verbaut werden. Das Gefälle der Trennschicht sollte zwischen 1 und 1,5 Prozent liegen. Die Aufbauhöhe der Trennschicht sollte bei rund 8 cm liegen.

Reitplatzbau hier Kreis Euskirchen bei Zülpich
Reitplatzbau hier Kreis Euskirchen bei Zülpich

Tretschicht beim Reitplatz

Nach dem auflegen der Tragschicht und der Trennschicht folgt die Tretschicht. Hier ist auf die Sandart zu achten, am besten wird hier ein Reitsand eingebaut.

Die Aufbauhöhe der Trechtschicht beim Reitplatzbau sollte zwischen 8 und 10 cm liegen. Der Reitsand für die Tretschicht wird auch die verdichtete Trennschicht aufgelegt und NICHT verdichtet.